Gericht hat entschieden: Auslieferung Assanges an Schweden! Drucken
Politik
Autor: Celia de Rosa   
Donnerstag, den 24. Februar 2011 um 13:32 Uhr

EILMELDUNG:

Maulkorb für AssangeBritisches Gericht hat entschieden, dass Julian Assange wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung nach Schweden ausgeliefert werden soll, nachdem die Anwälte des Wikileaks-Gründers wochenlang gegen eine Auslieferung vorgegangen sind.

Innerhalb der nächsten Woche haben die Assange-Anwälte nun Zeit, gegen diese Entscheidung in Berufung zu gehen.

 

 

Bei Auslieferung an Schweden droht Assange die Verhaftung durch die USA, die ihn wegen der Veröffentlichungen von geheimen Dokumenten anklagen wollen.

Vorgeschobene Vorwürfe für Zugriff durch USA

Julian Assange sieht in dem Vorwurf der angeblichen Vergewaltigung einen Schachzug, um ihn und Wikileaks mundtot zu machen, da man ihm auf juristischen Wege bislang nichts anhaben konnte.

Weltweite Proteste werden erwartet und die Presse sieht die Meinungs- und  Pressefreiheit gefährdet.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. Februar 2011 um 13:59 Uhr