Joohopia Template

Newsticker

Autoren-Log In

Karitatives

Möchten Sie Ihr Anliegen hier publizieren? Dann diesem Link folgen!

 
 

Frühlingsblüher, der Anfang der Blütezeit und Weiteres PDF Drucken E-Mail
Natur
Autor: sunshineavenue   
Sonntag, den 10. April 2011 um 18:05 Uhr

Alle Blumen dieser Welt sind einfach nur Eines: sie sind schön! Jetzt, wo uns der Frühling endlich treu bleibt, kann die Menschheit die Vielfalt dieser zauberhaften Gewächse sinnbildlich genießen.

 

Ob Tulpen, Narzissen, Annemonen oder auch die Forsythie -- Frühlingsblüher sind die ersten Farbtupfer in den Gärten - die Schneeglöckchen sind verblüht, dafür hat man dann die jetzt hochtreibenden Traubenhyazinthen, deren Farbe neben dem frischen Grün einfach nur beeindruckend herüberkommt.

Der erste und ganz ernsthafte Rosenschnitt ist jetzt angesagt; der Kompost vom letzten Jahr gehört in die Beete, auf welchen man Gemüse kultivieren möchte. Tomaten müssten längst in den Startlöchern stecken, und eine Zimmerlinde - die später im Garten stehen darf - sollte jetzt so weit sein, dass man sie auf Balkonien oder Terassia abhärten kann.

Besonders beliebt sind kleine Vielblüher, z. B. die Oxalis triangularis, ein Sauerklee mit wunderschönen zartlila Blättern (essbar), denen dann rosa bis weiße Blüten folgen. Ein Anblick, der einen süchtig macht.

Wer gern Blumen "schnuppert", sollte in seinem Garten die Freesie nicht vergessen. Nicht nur im Beet macht sie eine gute Figur, sondern auch in der Vase - sie verbreitet einen unvergleichlichen Duft.

Nicht vergessen - das Erdbeerbeet, das im ganzen Winter vernachlässigt wurde, muss jetzt belüftet werden, die Pflanzen müssen von Altlaub befreit werden. Empfehlenswert ist eine Folienverarbeitung -rund um die Pflanzen Schwarzfolie legen, damit die Feuchtigkeit nur in die Pflanze und nicht in die Blätter geht, die gerne Fäulnis bilden.

Es gibt in Berlin viele Kleingartenanlagen; sie sind in der Anschaffung sehr teuer geworden (die Parzelle an sich), wer seinen Garten aber liebt, nimmt die Kosten gern hin. Sparen ist angesagt innerhalb der Abfallbeseitigung - die BSR berappt derzeit stolze 4 Euro für einen Abfallsack!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. April 2011 um 17:21 Uhr
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

   
 
Copyright © 2017 Independent Pressgroup. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

tmpl by joohopia