Joohopia Template

Newsticker

Autoren-Log In

Karitatives

Möchten Sie Ihr Anliegen hier publizieren? Dann diesem Link folgen!

 
 

Bei Spätabtreibung gesundes Kind getötet - beide Zwillinge tot PDF Drucken E-Mail
Medizin
Autor: Dr. Benkert   
Montag, den 28. November 2011 um 14:22 Uhr

Melbourne.

Bei einer Spätabtreibung sollte ein schwerst herzkrankes Kind in der 32. Woche einer Zwillingsschwangerschaft abgetrieben werden.

Obwohl angeblich mehrfach kontrolliert worden sei, unterlief dem behandelnden Arzt ein Fehler und er tötete versehentlich den gesunden Fötus im Mutterleib. Danach wurde auch noch das kranke Kind abgetrieben, sodass die Mutter, die vorher mit zwei Kindern schwanger war, den Verlust beider Kinder ertragen musste.

 

Am Royal Women's  Hospital bestätigte man den Vorfall mit Bedauernund will eine Untersuchung einleiten.

Ebenso werden die Eltern der Zwillinge rechtliche Massnahmen ergreifen.

 

In Deutschland wurden 96 Abbrüche ab der 22. vollendeten Schwangerschaftswoche vorgenommen, im ersten Quartal 2009 waren es 62. Befürworter der Spätabtreibung wollen Kindern Leid ersparen, die schwerst geschädigt zur Welt kommen. Kritiker jedoch sagen, dass Eingriffe an potentiell lebensfähigen Kindern, gerade mit angeborenen Herzerkrankungen, nicht mehr notwendig seien, da den Kindern mit Herztransplantation und hochwertigen Operationsmethoden sehr gute Lebensperspektiven offenstehen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. November 2011 um 14:25 Uhr
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

   
 
Copyright © 2017 Independent Pressgroup. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

tmpl by joohopia