Joohopia Template

Newsticker

Autoren-Log In

Karitatives

Möchten Sie Ihr Anliegen hier publizieren? Dann diesem Link folgen!

 
 

Rot-Grün in Berlin gescheitert PDF Drucken E-Mail
Politik
Autor: sunshineavenue   
Freitag, den 07. Oktober 2011 um 19:55 Uhr

Was eigentlich keiner wollte - eine rot-grüne Koalition - ist nun letzten Endes auch am sogenannten Verhandlungstisch gescheitert.

Wer sich über Kleinigkeiten  nicht einig werden kann, der sollte auch nicht gemeinsam regieren. Wenn es um 2 km Autobahnstrecke geht, dann kann man über die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Belange, die Metropole Deutschlands betreffend, auch keine gravierenden Entscheidungen treffen.

Viele Berliner sind froh, dass das Vorhaben Rot-Grün scheiterte - und dies aus den unterschiedlichsten Beweggründen heraus. Es war ohnehin eine Frage der Zeit, doch das nun wieder auf ein rot-schwarzes Bündnis zurückgegriffen wird, verstehen die Menschen auch nicht.

Viele Wähler, die beispielsweise die junge Partei "Die Piraten" in recht hoher Prozentzahl auf ihrem Wahlzettel favorisierten, sind enttäuscht. Sie fragen sich, warum es nicht auch rot-rot-piratisch verlaufen könnte.

Das Ziel von Klaus Wowereit scheint indes klar: er hat die Bundespolitik im Visier. 2013 wird er zwar nicht Bundeskanzler werden, aber ganz sicher einen Ministerposten einnehmen.

So ist es eben in der deutschen Politik. Die rot-schwarzen Verhandlungen beginnen am nächsten Mittwoch.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. Oktober 2011 um 17:10 Uhr
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

   
 
Copyright © 2017 Independent Pressgroup. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

tmpl by joohopia